2004 als rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Freiburg anerkannt, fördert die step stiftung mithilfe von Sportangeboten Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Lebenswelten – regional, national und weltweit.

Geschichte

Ein starkes Team

Wir alle verfolgen ein Ziel: Soziale Verantwortung übernehmen. Für die in der Gesellschaft, die einen erschwerten Zugang zu sozialen Ressourcen haben. Gemeinsam als Team, mit verschiedenen fachlichen Kompetenzen. Getragen von einer wertschätzenden Haltung, intern, aber auch in unseren Projekten: Flache Hierarchien und eine transparente Kommunikation sind Teil unserer Philosophie. Sozialer Wandel und Zusammenhalt in der Gesellschaft ist unser Antrieb.  Lernen Sie uns kennen ⟩

Unser Verständnis von Nachhaltigkeit

Wir wirken nachhaltig – in unseren Projekten und bei unserer Zielgruppe. Die 17 Sustainable Development Goals (SDGs) der United Nations fassen Nachhaltigkeitsziele in verschiedenen Bereichen zusammen. Zu folgenden SDGs bekennen wir uns:

Unsere Projekte bieten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, die von der WHO empfohlene Bewegungsportion begeistert anzugehen und motivieren sie, lebensweltnahe, öffentliche Spiel- und Bewegungsplätze zu beleben, um nachhaltig ihre Gesundheit zu stärken.

Nicht nur den Sport und die Bewegung, sondern auch informelle Bildungsprozesse erfahren die Kinder und Jugendlichen in unseren Projekten. Angeleitet durch qualifizierte kick teamer*innen, die durch regelmäßige Fortbildungen im Umgang mit der Zielgruppe geschult werden, steht hochwertige Bildung bei uns ganz vorne.

Unsere Projekte richten sich an alle Geschlechter. Besonders die Förderung von Mädchen liegt uns am Herzen. Sie erfahren Teilhabe und Akzeptanz, Zugehörigkeit und Anerkennung. Die kick teamer*innen werden durch die Fortbildung "Geschlechtergerechtigkeit im Sport" für dieses Thema sensibilisiert und im Umgang geschult.

Soziale Ungleichheit ist in unserer Gesellschaft ist omnipräsent. Unsere Angebote richten sich in erster Linie an Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Lebenslagen. Besonders Mädchen mit Migrationshintergrund zu erreichen und sie zu ermutigen sich sportlich zu betätigen, um Ungleichheiten zu minimieren, ist unser Ziel.

Wir legen Wert auf die Minimierung unseres ökologischen Fußabdrucks und achten bei der Materialanschaffung darauf, dass wir auf nachhaltig produzierte Produkte zurückgreifen und diese möglichst regional beziehen.

Wir arbeiten mit verschiedenen Institutionen, Kooperationspartner*innen und Unterstützer*innen zusammen. Ob in der Konzeption, Umsetzung oder Förderung - nachhaltige Partnerschaften sind eine Grundvoraussetzung, um unsere Ziele zu erreichen.

Das Kindeswohl im Fokus

Das Kindeswohl steht bei all unseren Aktivitäten an erster Stelle. Da wir oft und regelmäßig im direkten Kontakt mit Kindern und Jugendlichen stehen, hat das Thema hohe Priorität. Ein Kinderschutz-Konzept mit den zwei Pfeilern Prävention und Intervention hilft uns dabei, dass die Kinder bei uns sichere Orte vorfinden.

Die Basis eines Schutzkonzeptes ist der wertschätzende Umgang und die Beteiligung des Teams und der Kinder und Jugendlichen. Derzeit befinden wir uns mitten im Entwicklungsprozess des Schutzkonzeptes, durchleuchten mit dem Team und den Kindern unsere Schutzlücken, verabreden Verbesserungen und Lösungen, arbeiten an einem gemeinsamen Verhaltenskodex sowie an einem Notfallplan und einem Meldeverfahren für Hinweise. Somit dient unser Schutzkonzept der langfristigen Qualitätssicherung unserer Arbeit.

Wir informieren Sie an dieser Stelle auf der Website über unsere nächsten Schritte zur Einführung und Umsetzung unseres Schutzkonzepts.