Sport-Quartiere in Freiburg

  • Beitrag veröffentlicht:Februar 10, 2022

…ist ein Projekt des SC Freiburg, der step stiftung, der Stadt Freiburg und der beruf leben akademie, das seit Januar 2022 umgesetzt wird. Angestrebt wird eine Bildungslandschaft Sport und Bewegung in Freiburger Quartieren, in der relevante Akteur*innen aus verschiedenen Bereichen miteinander kooperieren. Ziel ist es, allen Kindern und Jugendlichen, unabhängig von ihren sozialen, körperlichen oder kognitiven Voraussetzungen, Zugang zu qualitativ hochwertigen Bewegungsangeboten zu ermöglichen. 

Kinder und Jugendliche aus unterschiedlichen Lebenslagen bringen verschiedene Bedarfe und Wünsche für Sport- und Bewegungsangebote mit. Davon ausgehend liegt ein Fokus des Projekts Sport-Quartiere in Freiburg auf dem Aufbau einer Angebotsstruktur in unterschiedlichen Settings sowie der Vernetzung der Akteur*innen untereinander. Sport- und Bewegungsangebote in formalen, nonformalen und informellen Settings werden ergänzend zueinander angeboten und vernetzt, um den vielfältigen Bedarfen der Kinder und Jugendlichen mit vielfältigen Angeboten zu begegnen. 

Das Projekt Sport-Quartiere in Freiburg entstand aus der einzigartigen Situation, dass der SC Freiburg und die step stiftung durch die Bewilligung von Fördermitteln aus dem Programm „AUF!leben – Zukunft ist jetzt“ der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung die Möglichkeit hatten, zeitgleich einen Bewegungsmanager im Quartier (BiQ) und einen Sport-Quartiers-Manager zu implementieren. Diese Konstellation bietet die einmalige Chance, von Beginn an eine gemeinsame Strategie zu entwickeln, die einer bildungsbiographisch-orientierten Förderung von Kindern und Jugendlichen im Quartier Rechnung trägt und sowohl in formalen Settings wie Schulen, KiTas und Sportvereinen agiert als auch an informellen Lernorten (wie Bolzplätzen, Spielplätzen, Schulhöfen) aktiv ist.  

Mit dem kick mobil wenden wir uns explizit an vulnerable Gruppen in Risikolagen, mit dem Ziel, durch Sport und Bewegung Bildungsprozesse zu initiieren und gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Ab dem 01. März 2022 wird das kick mobil wie folgt unterwegs sein: 

  • Dienstags, 16:00-17:30 Uhr, Bolzplatz Krozinger Straße in Weingarten
  • Mittwochs, 16:00-17:30 Uhr, Bolzplatz Langemarckstraße in der Unterwiehre
  • Donnerstags, 16:00-17:30 Uhr, Bolzplatz Zähringer Park in Zähringen

Seit dem 01. Februar ist die Stelle des Bewegungsmanagers im Quartier durch Giacomo Stahl besetzt. Er ist zuständig für den Aufbau und die Entwicklung nachhaltiger und ganzheitlicher Bewegungsstrukturen in den Quartieren Weingarten, Unterwiehre und Zähringen und nimmt gezielt die Interessen und Bedarfe von Kindern und Jugendlichen in Risikolagen in den Blick. Dafür ist er aktiv in den Quartieren unterwegs und übernimmt die operative Durchführung des kick mobil, um im realen Austausch vor Ort zu erfahren, mit welchen Themen und Herausforderungen die Kinder und Jugendlichen sich beschäftigen und es ihnen so einfach wie möglich zu machen, zu ihren Bedarfen passende Sport- und Bewegungsangebote wahrzunehmen. Seine beiden Kernaufgaben sind die operative Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen in den Quartieren sowie der Aufbau kooperativer Netzwerkstrukturen mit Akteur*innen unterschiedlicher Angebote. 

Das zweite Puzzleteil im Gesamtprojekt Sport-Quartiere in Freiburg ist die zeitgleich neu geschaffene Stelle des Sport-Quartiers-Managers beim SC Freiburg. Durch die Zusammenarbeit des BiQ der step stiftung und des Quartiersmanagers des SC Freiburg soll eine umfassende Netzwerkarbeit und Verdichtung bestehender Angebote erreicht werden – damit zukünftig noch mehr Kinder und Jugendliche von qualitativ hochwertigen Sportangeboten profitieren können. 

Sport-Quartiere in Freiburg