Kinder in Bewegung bringen

  • Beitrag veröffentlicht:Juni 17, 2024

Drittes Netzwerktreffen der Sportquartiere

Am Samstag, den 08. Juni trafen sich im Freiburger Dreisamstadion zahlreiche Akteur*innen der Sportquartiere zum dritten Netzwerktreffen.

Die Veranstaltung stand unter dem Gesichtspunkt, Freiburger Akteur*innen aus den Bereichen Vereine, Schulen, Kitas und Sozialraum zusammenzubringen, sie zum aktuellen Stand der Sport-Quartiere zu informieren, neue Kooperationsstrukturen zu schaffen und Bestehende auszubauen. Ganz dem Motto allen Kindern und Jugendlichen Zugang zu qualitativ hochwertigen Sportangeboten zu ermöglichen.

Immer weniger Kinder bewegen sich und gerade Kindern aus sozial-schwächeren Familien bleibt der Zugang zu Sport- und Bewegungsangeboten oftmals verwehrt. Die Sport-Quartiere haben es sich gemeinschaftlich zur Aufgabe gemacht, die Freiburger Sport-Strukturen zu verbessern und allen Kindern das Wahrnehmen von qualifizierten Sportangeboten zu ermöglichen.

Auch in diesem Jahr bot das Netzwerktreffen eine gelungene Plattform zum Stärken der Zusammenarbeit, zur Planung neuer Kollaborationen und zum Informationsaustausch über neue Konzepte, Ansätze und Herangehensweisen.

Wichtige und interessante Impulse lieferte hierfür der Vortrag von Hannes Wolf, DFB-Sportdirektor für Nachwuchs und Trainer der U20-Nationalmannschaft der Herren, der sein Konzept der „Trainingsphilosophie Deutschland“ vorstellte.

Die Veranstaltung wurde im Anschluss durch vier Workshops zu aktuellen Themen gestaltet. Auch die step stiftung, vertreten durch Nico Kritzinger, konnte gemeinsam mit dem Social Innovation Lab zum Thema Vereinsentwicklung – Projekte im Verein erfolgreich gestalten einen spannenden Workshop moderieren.

“Die Netzwerkveranstaltung der Sport-Quartiere war wieder mal ein tolles Format, um verschiedene Akteure zum aktuellen Stand abzuholen und für zukünftige Kooperationen zu mobilisieren. So konnte die step stiftung im Workshop “Vereinsentwicklung” ihr Projektwissen an Vereinsvertreter*innen weitergeben, um ihnen innovative Ansätze mitzugeben, wie sie sich mit Angeboten verschiedenen Zielgruppen öffnen und neuartig Sportprojekte denken können“, resümiert Nico Kritzinger, Stiftungsleiter.

Als gelungener Abschluss entstand eine Marktplatzatmopshäre, die den Teilnehmenden ermöglichte, aktiv in Austausch zu treten, verschiedene Akteur*innen des Netzwerkes besser kennenzulernen und sich von neuen Themen inspirieren zu lassen.

Wir bedanken uns vielmals für die Organisation des dritten Netzwerktreffens und freuen uns mit toller Zusammenarbeit und starken Projekten, Kinder in Freiburg in Bewegung zu bringen.

You are currently viewing Kinder in Bewegung bringen