Petra und Ralf zum Tagesablauf der Volontäre:

Montag bis Freitag normalerweise:

05.30-06.30 Uhr Aufstehen (Kinder)

7.00 Uhr Läuten Kindergarten Frühstück Kantine

7.30 Uhr Läuten Frühstück für andere Schüler und Volontäre Kantine

8.00 Uhr Läuten zur Zeremonie Versammlungsplatz bei Glocke- Volontäre nehmen auch daran teil

12.00 Uhr Läuten Mittagessen Kantine

18.00-19.00 Uhr ohne Läuten Abendessen in den Familien

21.00 Uhr Nachtruhe

Vor Ort:

  • Ansprechpartner für den außerschulischen und den schulischen Bereich bitte aktuell mit der step stiftung absprechen.
  • WLAN ist an der Schule vorhanden, zudem gibt es in Pongkoom ein Internetcafe. Direkt daneben ist ein Supermarkt, in dem man alles Mögliche bekommt, einschließlich der gängigen Medikamente. Ein Bankautomat befindet sich davor.
  • Doi Saket ist der nächstgrößere Ort: Es gibt täglich einen Markt mit Lebensmittel. Läden sind daneben, in denen man Kleidung, Kosmetikartikel, Prepaidkarten, Medizin, etc. erwerben kann.
  • Bei den San Kamphaeng Hotsprings gibt es eine Bakery mit zwei herzensguten Besitzern, die die Volontäre der SfL sehr freundlich empfangen und verköstigen. Wegbeschreibung dazu ist im Volontärsordner, ansonsten kann Khun Ae weiterhelfen.
  • Hot-Springs in Pongkoom, günstige Massage, Gelegenheit für kleine Souvenirs, Cafes. Alternativ bessere Massage, nach Supermarkt der Straße folgen, dann kommt auf der linken Seite nochmals ein kleiner geteerter Weg, direkt danach ist nochmal ein größerer Verkaufsstand danach Wiese, dem Weg folgen und dann den Hinweisschildern in ein kleines Wäldchen folgen à 120 Baht/h!!
  • Es ist sehr hilfreich eine Prepaidkarte bzw. eine Thaihandynummer zu haben (happy und ais sind empfehlenswert). Diese Nummern können Freunde und Angehörige extrem günstig auch über SKYPE anrufen.
  • Sinnvoll ist ein Mittel zum Einreiben gegen Moskitos – gibt es auch in jedem Supermarkt. (Empfohlen: NoBite). Das Moskitonetz in der Tür/ im Fenster sollte immer geschlossen sein. Moskitoschutz ist in Thailand viel preiswerter als in Deutschland und in jedem Supermarkt zu bekommen.
  • In den Monaten Dez/Jan/Febr sind für abends und früh morgens eine dickere Jacke, auch eine lange Hose und dicke Socken sinnvoll. Von der Schule wird eine zweite Decke bereit gestellt.
  • Um beweglich zu sein, ist ein Motorroller sehr hilfreich – ausleihen in Chiang Mai oder Doi Saket (120-200 Baht/Tag). Bei längerem Aufenthalt ist auch ein Kauf eines gebrauchten Rollers sinnvoll (Preis ca. 15.000 Baht und Wiederverkauf ca. 10.000 Baht). Es ist wichtig, dass ein Lehrer beim Kauf für Verhandlungen dabei ist.
  • Planung von Projekten / Ausflügen oder Programm: diese gilt es rechtzeitig zu planen – am besten einen Plan verschriftlichen, Budget im Voraus berechnen und damit zu Schulleitung gehen. Sie vermittelt in der Regel an die richtige Ansprechperson (Finanzverantwortlichen, sportliche Aktivitäten an Sportlehrer etc.)

Wichtig ist außerdem, die Projekte immer mit Lehrern abzusprechen und zu koordinieren.

Um diese Wege zu vereinfachen, können Spenden mitgebracht werden, die eigenverantwortlich in Absprache mit der step-stiftung verwaltet werden.

  • Jede/r Volontär/in sollte monatlich einen kurzen Bericht über seine Tätigkeiten schreiben, in den ‘grünen Ordner’ abheften und an die step stiftung via Mail schicken. Anfangs muss man sich erst orientieren, wovon es wahrscheinlich nicht viel zu berichten gibt. Genau dafür sollen gerade dann die Berichte der vorherigen Volontäre eine Hilfe sein.
  • Material, das von der Schule gestellt wird: Essenschüsseln, Besteck, zweite Decke im Winter, Wasserkocher, Kühlschrank
  • Ferientermine, Feiertage rechtzeitig bei der Schulleitung nachfragen (es gibt sehr viele Feiertage in Thailand).
  • Ein Team von Lehrern geht jeden Montag und Freitag ca. um 6.30Uhr nach Chiang Mai auf einen großen Obst- und Gemüsemarkt, es lohnt sich, dort einmal mitzugehen.
  • Sportlehrer haben Zugang zu Sportgeräten: Tischtennisplatte, Bälle, Tauziehseil, Pylonen, Leibchen, Sprungseile; außerdem gibt es bei Kuhn Ae im Glasschrank einige Materialien. Ein weiterer Schrank mit Sportmaterial ist in der Assemblyhall.
  • Bei der Ausgabe von Geräten an die Kinder sorgen die Volontäre natürlich dafür, dass die Geräte von den Kindern auch wieder zurück gegeben und richtig verstaut werden.

Allgemeine Aufgabenliste für Volontäre:

  • Berichte für die Homepage der step-stiftung schreiben! Dafür bekommen alle vor der Abreise einen “Redakteurs-Zugang” oder schicken ihre Berichte und Fotos an den ‘Admin’.
  • Mithilfe im Kindergarten
  • Englischunterricht
  • Freizeitangebote am Nachmittag nach dem Schulunterricht (16.00-18.00 Uhr)
  • Mithilfe bei Aktionstagen der Schule
  • Der Kreativität ist kein Ende gesetzt (Einheit nach Morning Call, regelmäßige und einmalige Aktionen, unter der Woche, am Wochenende, …)

Die Tipps wurden von Ralf und Petra zusammen gestellt und werden sicher weiter aktualisiert.

Herzlichen Dank und viel Spaß in der School for Life!