KPMG berät die step stiftung pro-bono

with Keine Kommentare

Die step stiftung darf sich mehr als glücklich schätzen, als eine von mehreren SKala-Organisationen einen Pro-Bono-Beratungsprozess durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG in Anspruch nehmen zu dürfen. Im Zuge der Herausforderungen durch die Corona-Pandemie trat PHINEO im April 2020 mit diesem konkreten Angebot an die SKala-Organisationen heran, um die Zivilgesellschaft möglichst effektiv in der aktuellen Krise zu unterstützen. Nach der Skizzierung des Bedarfs und ersten bilateralen Gesprächen zwischen PHINEO, KPMG und der step stiftung wurde das Thema „Strategie- und Managementfragen in der Krise“ für die Beratungsleistung durch KPMG herausgearbeitet.

 Gruppenfoto_Kick_off-bearb2-kompr

Personen v.l.n.r.:
Laura Sophie Profitlich (KPMG), Hilke Steffens (KPMG), Sarah Mittiga (KPMG), Louisa Ramsaier (step stiftung), Vanessa Lietz (KPMG), Dr. Berndt Tausch (step stiftung)

Nach einer ersten Arbeitsphase im August und September 2020 fand am 07.10.20 der Kick-Off-Workshop bei KPMG in Frankfurt statt. Wir freuen uns sehr, dass der Workshop in diesen turbulenten Zeiten in Präsenz stattfinden konnte und bedanken uns beim KPMG-Team für den kompetenten und engagierten Einsatz. Auch die Location trug zu kreativen Denkprozessen bei: Im KPMG Insights Center in der Frankfurter Niederlassung wurde eine interaktive Atmosphäre geschaffen, die Raum für Out Of The Box-Denken ließ.

Wir sind gespannt auf die Denkanstöße, Entwicklungen und Ideen im Zuge des weiteren Beratungsprozesses.